Startseite
    sep11
    jun11
    mai11
    apr11
    mär11
    feb11
    jan11
    dez10
    nov10
    okt10
    sep10
    aug10
    jul10
    jun10
    mai10
    apr10
    mär10
    feb10
    jan10
    dez09
    nov09
    noch früher als nov09 :b
    wieder rausgekramt
    meine tapes :)
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    sweetinsanity
    - mehr Freunde




  Links
   allwissendes indiepedia




  Letztes Feedback
   29.11.12 03:43
       7.12.12 00:02
   
   13.12.12 15:34
   
   22.12.12 15:14
   
   24.12.12 23:21
   
   3.02.17 14:01
   
Viele Frauen sind von de



http://myblog.de/presents.2-uhr-langeweile

Gratis bloggen bei
myblog.de





bosse - taxi

englisch weltsprache bla, klar. aber ich mag deutsche musik, auch wenn deutsch angeblich scheiße klingt. das ist einfach meine muttersprache und einer der gründe, warum madsen meine lieblingsband sind (mhm!!nichts gegen madsen ;D) - abgesehen davon natürlich, dass sie in jeder hinsicht toll sind ;P

aber egal. jetzt sag ich mal was zum herrn bosse, der mit taxi auch was ganz nettes vorlegt.

bei solokünstlern denkt man als standard-rock-hörer schnell mal an robbie williams und 50cent. nicht so bosse: mit schlichten texten über die ganz gewöhnlichen, aber wichtigen dinge im leben hat er mehr was heimisches als erdrückendes, so ähnlich wie ein straßenmusikant. nur nicht mit we will rock you-dauerschleife aber warum heißt dieses album taxi?? albentitel müssen ja nicht immer einen großen sinn haben (gutes altes th..jaja, auf "schrei" hören die fans. immer wieder dieser imperatif ), aber taxi passt doch sehr gut. die einsamkeit, wenn man nachts aus einem taxifenster schaut in "3millionen"jedes licht ist aus und man fragt sich, ob überhaupt noch jemand da ist. die gleiche seltsame art von romantik, auch wenn man eigentlich allein da sitzt. aber wie sagt bosse: "liebe ist leise". vom autofenster nach hinten,ein blick zurückmit "all die dinge" - wieder ein lied über das alte thema, dass man zeit nicht zurückdrehen kann, diesmal ganz schön umgesetzt. der blick wird wehmütig, man erinnert sich an alte zeit ("alter strand" )und fährt trotzdem weiter, auch wenn man vielleicht nicht weiß, was kommen mag ("irgendwo dazwischen" ). irgendwann ist herr bosse dann auch mal da angekommen, wo irgendwie jeder hinwill: bei seiner liebe und einem nächtlichen kaffee. nicht, dass man hier dann stehenbleiben würde. sorgen über geld, sorgen über die zukunft. wenn man dann nämlich glaubt, bosse wäre angekommen, sieht man, dass er eigentlich noch weiterreist. klingt so vielleicht ein bisschen arg begeistert, allerdings hat das album auch seine deutlichen lücken: bei mehreren liedern am anfang drückte mich das starke bedürfnis, die cd sofort wieder auf büchereibrettern vergammeln zu lassen. "dreh deinen po im kreis/bis du von nichts mehr weißt" ist schließlich nicht gerade ein lyrisches juwel. bosses besondere wort-ton-aufteilung klingt beim sebi madsen (es tut mir leid, amen) auf einmal recht merkwürdig. das ist dann wohl der teil vom taxifahren, wo der fahrer seinen umweg macht und dafür drei euro draufgezahlt haben will. nach mehrmaligen hören vermittelt bosse aber eines: das leben ist eine reise.

9.3.09 16:05
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung