Startseite
    sep11
    jun11
    mai11
    apr11
    mär11
    feb11
    jan11
    dez10
    nov10
    okt10
    sep10
    aug10
    jul10
    jun10
    mai10
    apr10
    mär10
    feb10
    jan10
    dez09
    nov09
    noch früher als nov09 :b
    wieder rausgekramt
    meine tapes :)
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    sweetinsanity
    - mehr Freunde




  Links
   allwissendes indiepedia




  Letztes Feedback
   29.11.12 03:43
       7.12.12 00:02
   
   13.12.12 15:34
   
   22.12.12 15:14
   
   24.12.12 23:21
   
   3.02.17 14:01
   
Viele Frauen sind von de



http://myblog.de/presents.2-uhr-langeweile

Gratis bloggen bei
myblog.de





ich schlafe nur noch vier stunden pro tag...

..und die restlichen zwanzig verbringe ich damit

zu denken an die sachen, die ich nicht hab

 



aalso. nachdem wir in deutsch über glück diskutieren bzw diskutierten, weil wir jetzt ne klausur schreiben, muss ich da nochmal was zu sagen.
nämlich haben wir ein interview mit nem nobelpreisgewinner namens kahneman gelesen, der meinte, man sei nicht glücklich, nur weil man ein erfolgreiches bzw allgemein zufriedenstellendes leben hat, sondern müsse viele kleine glücksmomente haben und es könne einen nichts dauerhaft glücklich machen.
das muss aber eingeschränkt werden. ich glaube nämlich, dass man sich auch dauernd vor augen führen kann, dass man ein zufriedenstellendes leben führt und sachen erreicht hat und dass einen das auch glücklich machen kann. zb jemand der in schlechten verhältnissen aufgewachsen ist, wie in der ddr oder so, und dann ein gutes leben führt, wird oft dankbar für vieles sein, das er nicht als selbstverstänldich kennt, und dafür, dass er chancen hatte, die er ergreifen konnte.
in dem mit dem glücksmomenten stimme ich ihm zu, weil oft kleine sachen totale euphorie auslösen können - die dann aber auch den ganzen tag anhalten können.
ich glaube auch, dass es dinge gibt, die dich dauerhaft glücklich machen können. wenn du etwas hast, das dir wirklich wichtig ist, oder auch leute, oder beschäftigungen, dann werden sie dich stetig glücklich machen können. sachen für die du lebst. öfter sind jedoch menschen für die du lebst.
klar, du denkst nicht die ganze zeit daran, wie toll doch ales mit diesem menschen ist, aber dann tut er irgendetwas, das dich wieder daran erinnert, warum er dir etwas bedeutet.
wir sehen menschen und deren handlungen ziemlich nach einem bild das wir uns von ihm machen und sind sehr parteiisch. wenn wir wen wirklich nicht leiden können, ist er meistens hässlich, er ist dämlich und alles, aber wirklich alles, was er tut, löst ein hassgefühl aus.
andersrum geht das genauso, wenn uns wer an sich mit glück erfüllt, schafft das auch jede kleinigkeit, die er tut, weil sie von ihm kommt.
in diesem fall sind menschen wohl sehr einfach gestrickt, doch auf die art kann dir dann jemand so viele glücksmomente schenken, die dich alle zusammen zu dem großen führen, dass er bei dir ist.
und wenn er dann oft oder dauerhaft bei dir ist, ist das ein dauerhaftes glück.
vielleicht wird dieses glück irgendwann alltäglicher oder man gewöhnt sich daran, das heißt aber doch nicht automatisch, dass es kein glück mehr ist und aufhört dir unendlich viel zu bedeuten.
nenn mich naiv, aber ich seh das so.

ein lied das nicht passt aber wunderschön ist:
7.3.10 00:50
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Cydonia. (9.3.10 20:20)
jaja. ich dachte shcon, du machst Kahnemann jetzt voll nieder. :D

ich weiß nicht, ob ich meine sicht nochmal aufschreiben brauch, aber ich seh das eher gemischt. ^^ und ich dneke du bist da halt recht speziell und beziehst das eher auf das Glück, das du mit Menschen hast, als allgemeines Glück. weil es dich ja auch nur im Bezug auf diesen einen Menschen glücklich macht, wenn du was shcönes mit ihm erlebt hast und nicht auf dein Leben. du denkst nicht "ich liebe mein leben", sondern mehr "hach, is das schön. " also dneke ich siehst du das eher momentan. 0o
weiß nicht. wahrschienlich kann man das wieder nicht verallgemeinern.

aber das mit der leidenschaft seh ich anders. ich dneke, man kann auch viele, wirklich sehr viele dinge haben, für die man sich total begeistert. das kmmt auf dne charakter an. jenachdem ob du ein leidenschaftlicher mensch bist halt.

aber an sich verstehe ich deinen ansatz auch.

wtf meine mbf?? wofür steht das mbf denn? ôo

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung