Startseite
    sep11
    jun11
    mai11
    apr11
    mär11
    feb11
    jan11
    dez10
    nov10
    okt10
    sep10
    aug10
    jul10
    jun10
    mai10
    apr10
    mär10
    feb10
    jan10
    dez09
    nov09
    noch früher als nov09 :b
    wieder rausgekramt
    meine tapes :)
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    sweetinsanity
    - mehr Freunde




  Links
   allwissendes indiepedia




  Letztes Feedback
   29.11.12 03:43
       7.12.12 00:02
   
   13.12.12 15:34
   
   22.12.12 15:14
   
   24.12.12 23:21
   
   3.02.17 14:01
   
Viele Frauen sind von de



http://myblog.de/presents.2-uhr-langeweile

Gratis bloggen bei
myblog.de





remember me

hollywood-zuckerwatte-romantik-feinde wie ich haben natürlich was gegen diesen twilight-scheiß. außer, sie finden ihn verdammt lustig :D jedenfalls gehört zu diesem hype ja auch robert pattinson.
der auch bei remember me mitspielt.
egal, trotzdem geschaut. und ziemlich begeistert.
vielleicht nicht unbedingt von der liebesgeschichte, (er und sie kommen zusammen, sind glücklich, sie findet raus, dass er scheiße gebaut hat, sie trennen sich, kommen wieder zusammen. wie immer. diese 08/15-sache.), auch wenn sie recht gut spielen (was mich insbesondere bei pattinson erstaunt hat. darf bei twilight anscheinend nich gut spieln damit kristen stewart nicht noch untalentierter rüberkommt :D), aber wie das thema zufall behandelt wird.
beim ersten date bestellt sie als erstes den nachtisch, weil ja jederzeit ein asteroid runterkommen könnte und sie dann das beste vor dem tod nicht gehabt hätte. er sagt darauf natürlich dass das ziemlich unwahrscheinlich ist.
zuerst erscheint das ziemlich absurd, aber später nicht mehr, wenn das bild wieder aufgegriffen wird.
er steht im büro von seinem vater. im world trate center. am 11.9.2001. und verbrennt.
wie von einem asteroiden getroffen.
mal ehrlich, in diesem hochhaus zu stehen, wenn ein flieger darauf zusteuert ist genauso wahrscheinlich oder?
ein paar leute, die ausgerechnet an diesem tag zu diesen stunden da drin waren, sind alle tot. und das ganze hat keinen verborgenen sinn, dass die angehörigen was draus lernen oder die liebe ihres lebens treffen oder sonst was menschliches. es ist einfach nur zufall. grausamer zufall. auf viele sachen hat man vielleicht einfluss, aber wer soll ahnen, dass ein asteroid naht? oder eben dass menschen in hochhäuser fliegen und sie alle umbringen. von den getöteten hätte niemand auch nur das geringste tun können.
bei den mördern könnte man auch so weit gehen, zu sagen, dass man keinen wirklichen einfluss darauf hat, an was man glaubt. man kann nicht einfach beschließen, zu glauben oder nicht zu glauben; auch wenn das natürlich nichts entschuldigen kann. der glaube muss zu dem passen, was man erlebt hat und wie man erzogen wurde (ua durch das was man erlebt hat. was eben oft zufall ist).
und da frag ich mich..wieso lebt man, wenn man auf die ganzen großen dinge sowieso keinen einfluss hat?
jeder hätte das potential, ein wahnsinniger serienmörder zu werden oder auch ein totaler karrierist, familienmensch, wenn er geboren ist. die ganzen zufälle entscheiden, was davon man will und wieviel man dann schafft.
man wird gelenkt durch alles, was einem zustößt und kann nichts tun, weil man nichts versteht.


passt nicht. aber ich supporte die mal in meinem blog, den keiner liest
13.9.10 18:07
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung